Beziehungen

Seit fast 5 Jahren habe ich einen Freund, mit dem ich seit einem halben Jahr zusammen lebe. Mit ihm bin ich erwachsen geworden und ich habe in ihm nicht nur die Liebe, sondern auch meinen besten Freund gefunden. Und doch sind wir zwei so unterschiedliche Menschen mit so verschiedenen Charakteren. Ja, der eine ist fast sogar das Gegenteil von dem anderen. Während ich eher schüchtern und zurückhaltend Fremden gegenüber bin, ist er selbstbewusst (fast selbstverliebt) , offen und direkt. Während ich Streitigkeiten so gut es geht aus dem Weg gehe, lässt er keinen Anlass ungenutzt um sich zu streiten. Während ich hektisch und nervös, fast angstvoll, neue Umgebungen, Menschen und Herausforderungen angehe, ist er die Ruhe in Person. Im Alltag aber ärgert er sich tierisch über Kleinigkeiten, die ich ganz gelassen sehe. Während mir verdammt schnell langweilig wird, kann er sich stundenlang mit derselben Sache beschäftigen. Während ich sonntags etwas unternehmen möchte, möchte er einfach nur "couchen" und sich von seiner anstrengenden Woche erholen. Während ich noch immer nicht vom rauchen los komme, hört er von heute auf morgen damit auf. Während ich mich gerne stundenlang mit einem Thema befasse und über dieses und das Leben philosophiere, ist es ihm egal und er will nicht darüber sprechen. Während ich Mitleid mit allem und jedem habe, ist er fast kalt und Mitgefühl verspürt er nur ganz selten. Während ich Angst im Dunkeln habe, geht er mit breiter Brust voran. Doch wie kann das alles seit nun fast 5 Jahren zusammen passen ? Die Antwort ist ganz einfach: Er ist mein Ausgleich und ich bin seiner. Es stört mich, dass ich kein Selbstbewusstsein habe und es fällt mir leichter, damit umzugehen, wenn ich jemanden an meiner Seite habe, der umso mehr davon hat, um mir Mut zu machen und mir die Angst zu nehmen. Er redet nicht gerne über seine Gefühle, aber vielleicht stört es ihn ebenfalls, dass er sich über Kleinigkeiten ärgert und ist froh, jemanden zu haben, der ihm zeigt, dass es sich nicht lohnt, sich über Nichtigkeiten aufzuregen. Man sagt nicht für umsonst, dass Gegensätze sich anziehen. Außerdem ist der giftige Skorpion der perfekte Partner für den naiven Fisch ;-) Ach ja, wir haben auch einige Gemeinsamkeiten: wir teilen denselben Humor, dasselbe Hobby und denselben Musikgeschmack :-D Michelle 💕

1.6.16 19:07

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen